Bild18
    

         Video-Interviews mit

         Prof. Dr. Andrea Budde , Prof. Dr. Dr. Joseph Duss-von Werdt , Pater Anselm Grün , Dr. Wolfgang Hinz , Dr. Eleonore Höfner
         Prof. Dr. Gerald Hüther , Dr. Dr. Gattus Hösl , Prof. Dr. Andreas Kruse , Peter Lemmers , Wolfgang Lippstreu , Prof. Samy Molcho
         Dr. Reiner Ponschab , Adrian Schweizer , Dr. Thomas Steiner , Prof. Götz Werner , Prof. Dr. Josef Wieland
 

         Lexikon -> Fachleute erläutern Stichworte zur Mediation im Video 

Hoefner5

   Dr. Noni Höfner                              Geschäftsführerin des deutschen Instituts für Provokative Therapie (D.I.P.)
                                                                                                          


 

   Mit Humor und Provokation Stärken wecken

Negative Erfahrungen bleiben kaum jemandem erspart. Wer sie verarbeiten kann, wächst an ihnen. Wer sich von ihnen vereinnahmen lässt, nur noch das Negative um sich herum wahrnimmt, sich gar in eine Opferrolle zurückzieht, wird leicht zum Spielball der anderen. Die Psychologin und ProSt-Therapeutin Höfner setzt auf Provokation, um Stärken zu wecken.

 

 

Dr. Höfner: Wir konstruieren uns die Wirklichkeit...
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Wir konstruieren uns die Wirklichkeit...
(Länge: gut 1 Min.)

Frau Dr. Höfner,
Sie schüren ganz bewusst Zweifel an
der Wirklichkeit dessen, was wir sehen.
Warum diese Verunsicherung?

 

 

 

 

 

Dr. Höfner: Glück lässt sich nicht festhalten...
    

         Video-Interviews mit

         Prof. Dr. Andrea Budde , Prof. Dr. Dr. Joseph Duss-von Werdt , Pater Anselm Grün , Dr. Wolfgang Hinz , Dr. Eleonore Höfner
         Prof. Dr. Gerald Hüther , Dr. Dr. Gattus Hösl , Prof. Dr. Andreas Kruse , Peter Lemmers , Wolfgang Lippstreu , Prof. Samy Molcho
         Dr. Reiner Ponschab , Adrian Schweizer , Dr. Thomas Steiner , Prof. Götz Werner , Prof. Dr. Josef Wieland
 

         Lexikon -> Fachleute erläutern Stichworte zur Mediation im Video 

>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Glück lässt sich nicht festhalten...
(Länge: 1 Min. 25 Sek.)


Ihr Motto heißt Veränderung. Wer genau
dort ist, wo er immer hin wollte, fürchtet
oft nichts mehr als den Wandel. Was haben
Sie gegen glückliche Menschen?

 

 


 

 

Dr. Höfner: Macken provozieren Reaktionen...
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Macken provozieren Reaktionen...
(Länge: 35 Sek.)

In Ihrem Buch Das wäre doch gelacht!
fordern Sie, wenn nötig von geliebten
Eigenheiten Abschied zu nehmen. Hat
man nicht ein Recht auf Macken?

 

 

 


 

Dr. Höfner: Angenehme Reaktionen durch geändertes Verhalten...
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Angenehme Reaktionen durch geändertes Verhalten...
(Länge: 55 Sek.)


Wir haben es selbst in der Hand, wie
unsere Umwelt auf uns reagiert?

 

 

 

 

 

Dr. Höfner: Symptome sind kreative Lösungen für Probleme...
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Symptome sind kreative Lösungen für Probleme...
(Länge: 58 Sek.)

Symptomen unterstellen Sie eine
gewisse Funktion, sei es im Berufs-
oder im Privatleben...

 

 

 

 

 

Dr. Höfner: Angriff provoziert Verteidigung...
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Angriff provoziert Verteidigung...
(Länge: 46 Sek.)



Besonders zaghafte Klienten locken
Sie mit Unterstellungen aus der
Reserve...

 

 

 

 


 

Prof. Werner: Rahmenbedingungen ändern Menschen
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Kern der provokativen Arbeitsweise...
(Länge: 39 Sek.)


Eine eigentümliche Art, die Stärken
eines Menschen zu wecken!


 

 

 

 

 

Prof. Werner: Grundsicherung eröffnet völlig neue Perspektiven
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Großes Zutrauen in ihre Ressourcen...
(Länge: 50 Sek.)


Wie würden Sie Ihre Haltung gegenüber
Ihren Klienten charakterisieren?

 

 

 

 

 

Prof. Werner: Trapezkünstler mit Netz wagen mehr
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Sich selbst relativieren können...
(52 Sek.)

Bleiben wir beim Thema 'Humor'. Sie
unterstreichen die befreiende Wirkung
des Lachens*...

 


 

 

 

 

Prof. Werner: Internat. Intern. Arbeitsteilung braucht neue Sozialsysteme
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Herr im eigenen Haus werden...
(1 Min.)

Sie wollen zu selbstständigem Denken
und Handeln animieren. Was bedeutet
für Sie 'selbstständig'?

 

 

 

 

 

"Dieter Reitmeyer: Dem Besseren Platz machen..."
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Lob hat etwas von oben herab Tätschelndes...
(54 Sek.)


Vom Loben halten Sie nicht allzu viel -
warum nicht?

 

 

 

 

 

Prof. Werner: Trapezkünstler mit Netz wagen mehr
>   Foto zum Abspielen anklicken
Dr. Höfner: Sonst dürfte ich nicht provokativ arbeiten!...
(1 Min. 13 Sek.)


Kein "Tätscheln", keine Meisterverehrung,
Sie scheinen wenig Sinn für Hierarchien zu
haben...

 


 

*Lesen Sie dazu Eva Ullmann im SZ-Interview :
"Erst das Vergnügen, dann die Arbeit"
Die Deutschen lachen immer weniger - dabei soll Humor sogar die Leistungen steigern

Ihren provokativen Stil präsentierte Dr. Höfner u.a. beim 12. Kongress der 'Centrale für Mediation' in München, der sich die Vorstellung neuer Methoden in der Mediation zur Aufgabe gemacht hatte.
Höfner, selbst als Mediatorin tätig, sprach damals vom "liebevollen Karikieren der Weltsicht des anderen", das diesem helfen könne, sich selbst vom Standpunkt des Gegenübers aus zu sehen und dadurch Verständnis für dessen Position zu entwickeln.

nach oben